Bürger-Umfrage zu Tourismus-Angeboten in Reinfeld

Stimmungsbild analysieren

Am 3. Januar 2015 tagte die Arbeitsgruppe „Naturtourismus Reinfeld“ zum ersten Mal. Am 24.1. steht der nächste Termin an, wofür die AG-Mitglieder gerne ein erstes Stimmungsbild der Bürger mit in die Diskussion nehmen würden. Dazu steht nunmehr eine Online-Umfrage auf der Internetseite: www.reinfeld-aktiv.de/umfrage1 Bürger können dort mit Smartphone, Tablet oder PC per Klick abstimmen.

Die Arbeitsgruppen-Mitglieder möchten durch die Umfrage in Erfahrung bringen, welche möglichen Freizeitangebote bei den Menschen in der Umgebung gut ankommen würden. Reinfeld soll bestenfalls für Jung und Alt, für Familien mit Kindern und Abenteuerlustige interessant werden. Das Geld von Tagesausflüglern aus Hamburg, Lübeck, etc sowie von Wochenendtouristen und Ostsee-Urlaubern soll die Einnahmen der Stadt erhöhen; Arbeitsplätze schaffen sowie Kleinunternehmer und Gastronomen zu Umsätzen verhelfen.

Große Ziele. Aber kommen die Ideen im Einzelnen bei den Menschen der Region gut an?

Die Arbeitsgruppe, die ein unparteiisches Gremium sein soll, aber im Moment überwiegend aus „Grünen“ besteht, möchte es wissen. Aktiv in der AG ist jetzt übrigens auch Melanie Otto, die im Vorstand von „Holsteins Herz“ sitzt, den „Treffpunkt Lokfelder Brücke“ betreibt und sich für ökologischen Tourismus im  Traveraum einsetzt. Außerdem fand ein erstes Gespräch mit Rabea Stahl vom Tourismusmanagement-Stormarn (TMS) statt, die die AG mit Rat und Kontakten unterstützt. Eine gut aufgestellte Arbeitsgruppe, die jetzt wissen möchte, was die Menschen der Region denken. Die Initiatorin Susanne, Braun-Speck hat dazu nunmehr die erste Online-Umfrage entwickelt. Siehe: www.reinfeld-aktiv.de/umfrage1

2 Kommentare
  1. Geert Karnick says:

    Hallo Susanne,

    eine offene Kategorie für Wünsche wäre im Sinne eines Brainstormings auch schön. Vielleicht ergänzt du diese oder berücksichtigst das in einer zweiten Welle.

    Gruß
    Geert

     
    Antworten
    • admin says:

      Guten Morgen! Ja, hätte ich gerne direkt gemacht, das gibt aber dieses WP-Umfrage-Plugin nicht her. Bei der nächsten Runde können wir evtl. auf ein kostenpflichtiges Plugins/UmfrageTools zurückgreifen – dann geht alles! viele Grüße, Susanne

       
      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.